Ehrungsabend der Feuerwehr Wetzlar

Am 10.08.2018 fand der mittlerweile sechste Ehrungsabend der Feuerwehr Wetzlar statt, bei dem verdiente Einsatzkräfte ausgezeichnet wurden.

„Die Bürgerschaft der Stadt Wetzlar ist Ihnen zu großem Dank verpflichtet.“ Mit diesen Worten bedankte sich Oberbürgermeister Manfred Wagner bei den Anwesenden Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden. Stellvertretend für die knapp 300 Wetzlarer Einsatzkräfte erhielten 30 Brandschützer eine Ehrung aus den Händen von OB Wagner, dem Regierungspräsidenten Dr. Christoph Ullrich und dem Leiter der Feuerwehr Wetzlar, Erwin Strunk.
Dabei wurden Anerkennungsprämien des Landes Hessen für 10, 20, 30 und 40 Jahre aktiven Dienst, das Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr sowie die städtische Ehrung in Form des Brandschutzehrenzeichens der Stadt Wetzlar verliehen.

„Sie alle sind Wetzlar“, rief der Oberbürgermeister den Feuerwehrleuten zu. Das abstrakte Gebilde einer Stadt wie Wetzlar, werde vor allem durch die vielen Ehrenamtlichen in der Stadt zum Leben erweckt sagte Wagner. In seinen Dank schloss er ausdrücklich auch die Lebenspartner der Einsatzkräfte mit ein. Zahlreiche Lebenspartner waren der Einladung gefolgt und wohnten der Veranstaltung bei.

Regierungspräsident Dr. Ullrich ging auf die Wichtigkeit einer Ehrung ein. Sie stelle zum einen den persönlichen Dank für viele Jahre der ehrenamtlichen Tätigkeit dar, sie könne aber auch dazu dienen, dass sich andere Menschen dadurch angespornt fühlen, sich der Feuerwehr anzuschließen. Dr. Ullrich überreichte der Feuerwehr Wetzlar die Ehrenplakette des Landes Hessens, anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Feuerwehr. Dieses Jubiläum sei zwar schon vor 5 Jahren gewesen, allerdings habe es diese Auszeichnung damals noch nicht gegeben, so dass dies jetzt nachgeholt werde.

Die Wichtigkeit der Feuerwehr wurde durch die Anwesenheit diverser Wetzlarer Mandatsträger unterstrichen. Seitens des Feuerwehrverbandes Wetzlar beglückwünschten Verbandsvorsitzender Michael Stroh und Verbandsjugendwarte Reiner Jüngst alle geehrten Einsatzkräfte. Begleitet wurde die Veranstaltung mit musikalischen Darbietungen eines Geigentrios der Wetzlarer Musikschule. Im Anschluss an die eigentliche Verleihung konnten sich die Geehrten und alle Gäste bei einem Imbiss im Foyer des Rathauses stärken.

Geehrt wurden:
Anerkennungsprämie des Landes Hessen für 10 Jahre Dienst in einer Einsatzabteilung:
Benno Palzer (Hermannstein), Federico Fernandez, Matthias Golletz, Mike Schlier (Innenstadt), Jens Feth (Naunheim), Atilla Keßler, Walter Rustler (Niedergirmes)

Anerkennungsprämie des Landes Hessen für 20 Jahre Dienst in einer Einsatzabteilung:
Sascha Mulch (Niedergirmes)

Anerkennungsprämie des Landes Hessen für 30 Jahre Dienst in einer Einsatzabteilung:
Martin Leier (Dutenhofen), Rüdiger Bamberger, Andreas Gröger (Garbenheim), Stefan Scharf (Hermannstein)

Anerkennungsprämie des Landes Hessen für 40 Jahre Dienst in einer Einsatzabteilung:
Ulrich Heinz (Blasbach)

Silbernes Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen für 25 Jahre aktiven Dienst:
– Thorsten Kraft (Blasbach)

Goldenes Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen für 40 Jahre aktiven Dienst:
– Werner Apel (Niedergirmes)

Goldene Ehrennadel für langjährige Dienstzeit in der Feuerwehr, nach Übertritt in die Alters- und Ehrenabteilung
– Volker Baerenwald (Naunheim), Michael Weber (Innenstadt)

Floriansmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Bronze:
– Simon Hildebrand (Dutenhofen)

Floriansmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Silber:
– René Kaufertsein

Brandschutzehrenzeichen der Stadt Wetzlar in Bronze für 10 Jahre aktiven Dienst:
– Niklas Ertelt (Innenstadt), Sophia Daniel und Pedro da Silva Mano (Nauborn), Stefan Derinyol (Niedergirmes)

Brandschutzehrenzeichen der Stadt Wetzlar in Silber für 20 Jahre aktiven Dienst:
– Thomas Weiss (Dutenhofen), Sascha Bracke (Innenstadt)

Brandschutzehrenteichen der Stadt Wetzlar in Gold für 30 Jahre aktiven Dienst:
– Jorge Gernand und Jorge Villar Dopazo (Hermannstein), Marko Cichy (Niedergirmes)

Brandschutzehrenzeichen der Stadt Wetzlar in Gold / Sonderstufe für 40 Jahre aktiven Dienst:
– Tahir Aydin Topsakal (Niedergirmes), Erwin Strunk (Innenstadt)

Brandschutzehrenzeichen der Stadt Wetzlar in der Sonderstufe für besondere Verdienste:
– Friedrich Weimer (Niedergirmes)