Wohnmobil brennt in Hermannstein aus

Am vergangenen Dienstag gegen 5:39 Uhr wurden die Einsatzkräfte aus Hermannstein und Niedergirmes aus dem Schlaf gerissen. Gemeldet wurde ein brennendes Wohnmobil an einem Wohngebäude.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand das Wohnmobil bereits in Vollbrand. Dieses hatte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig gemacht und rollte in das Grundstücksinnere. Durch die hohe Wärmestrahlung wurde ein geparkter Hyundai auf dem Nachbargrundstück in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise konnten die Wohnmobilbesitzer noch zwei Gasflaschen aus dem Wohnmobil bergen, wodurch keine Gefahr durch diese bestand.

Zwei Trupps unter Atemschutz brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Da einzelne Glutnester immer wieder aufflammten, wurden geringe Mengen Schaummittel eingesetzt, um diese zu ersticken.

Auch an beiden Gebäuden entstand, durch geborstene Fenster und geschmolzene Rollos, Sachschaden. Ein Übergreifen des Feuers konnte durch die Feuerwehr jedoch verhindert werden.