Winterfreizeit Jugendfeuerwehr Wetzlar – Kernstadt

Die Jugendfeuerwehr Wetzlar aus der Kernstadt war Mitte Dezember 2018 zur Winterfreizeit auf dem Hohenrodskopf. Wie diese war und welche Aktivitäten durchgeführt wurden berichtet hier das Team unserer Jugendfeuerwehr:

„Anfang des Jahres beschloss das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr Wetzlar im Dezember eine Winterfreizeit durchzuführen. Wir suchten einen Termin und legten uns auf den 14. bis 16.12.2018 fest. Jetzt stellte sich nur noch die Frage wohin. Für eine Winterfreizeit wäre Schnee ganz toll dachten wir uns alle. Wir müssen also hoch hinauf und so entschlossen wir uns dafür zur höchst gelegenen Jugendherberge in Hessen auf dem Hohenrodskopf im Vogelsberg zu fahren. 

Voller Vorfreude ging es am Freitagnachmittag auf die nicht allzu lange Reise in Richtung Schotten. Nach der Einteilung Zimmer, der 13 insgesamt Teilnehmer, stand der Abend dann zur freien Verfügung. Diesen füllten die Kids mit Tischtennis und einigen Partien UNO bevor es ins Bett ging.

Am darauf folgenden Morgen sahen wir die Gegend zum ersten mal im Hellen und stellten fest, dass tatsächlich Schnee lag. Leider war es zu wenig um Schlitten zu fahren aber die perfekte Menge um zu wandern, was wir nach dem Frühstück auch taten.

Wenig Schnee aber ausreichend für eine Winterwanderung

Bei Minusgraden ging es dann auf den ca. 8 Km langen Wanderweg rund um den Hohenrodskopf , wo wir uns zwischendurch in einer Berghütte mit einer Tasse heißer Schokolade aufwärmten. Dies war sprichwörtlich der Tanz auf dem Vulkan.

Ein Vulkan?  Ja, genau! Vor ca. 20 Millionen Jahren entstand der Vogelsberg durch vulkanische Aktivitäten wie wir im Vulkaneum in Schotten erfuhren. Das Vulkaneum ist eine Ausstellung, in der sich die Besucher anschauen können was ein Vulkan ist, wie er funktioniert und wie die Vulkane die Region Vogelsberg geprägt haben. Hier  erfuhren wir warum ein Vulkan ausbricht, das ein Vulkan in 3 Phasen ausbricht und das durch die Ausbrüche die höchsten Gipfel des Vogelsbergs über 1000 Meter hoch waren und durch die Witterungseinflüsse nach dem letzten Ausbruch vor ca. 14 Millionen Jahren auf das jetzige Niveau geschrumpft ist.

Nach den vielen Informationen ging es dann auf den Weihnachtsmarkt nach Lauterbach. Dort wärmten wir uns alle mit Kinderpunsch auf. Am Abend schauten wir noch einen Film bevor die Nachtruhe bagann.

Am darauf folgenden Morgen mussten wir auch schon wieder Koffer packen und nach dem Frühstück die Jugendherberge verlassen. Der Tag war aber noch nicht ganz vorbei. Bevor wir die Heimreise antraten, fuhren wir noch ins Wellenbad nach Lauterbach und nach dem anschliessenden Mittagessen nach Hause.

Besuch im Vulkaneum in Schotten

Den Kids und den Betreuern hat die Winterfreizeit mächtig viel Spaß gemacht und wir bedanken uns auch bei dem Förderverein Freiwillige Feuerwehr Wetzlar e. V. für die finanzielle Unterstützung sowie beim Team der Jugendherberge Hoherodskopf für die hervorragende Unterbringung und Verköstigung in der Zeit unseren Aufenthaltes.“

Das Team der Jugendfeuerwehr Wetzlar-Kernstadt

Willst auch du mitmachen bei der Jugendfeuerwehr. Dann informiere dich noch heute bei deiner Jugendfeuerwehr vor Ort. Insgesamt 9 Jugendfeuerwehren sind in Wetzlar für dich da. Mehr Infos findest du auch unter diesem Link.