1. Welche Voraussetzungen muss ich haben, um Mitglied zu werden?

Sie brauchen keine Vorerfahrungen mit der Feuerwehr zu haben. Ihre Ausbildung bekommen Sie bei uns und auf Lehrgängen. Ein Mindestalter von 18 Jahren und das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr sind alles, was Sie mitbringen müssen. Ob Sie männlich oder weiblich sind, ist völlig egal

2. Wie viel Zeit muss ich bei den Feuerwehraktivitäten einplanen?

Die regulären Dienstabende finden in den verschiedenen Feuerwehren an unterschiedlichen Wochentagen statt. Am besten fragen sie direkt per Mail bei der jeweiligen Feuerwehr an, welchem Tag sie einen Dienst besuchen können. Falls Sie einen Lehrgang besuchen, finden diese meist abends statt, damit sie nicht mit Arbeitszeiten kollidieren.

Es gibt jedoch auch Wochenend- oder Ferienlehrgänge. Die Einsätze sind nicht planbar. Es kann jederzeit zu einem Einsatz kommen: nachts, am Wochenende und an Feiertagen. Auch ist der individuelle Zeitaufwand, den Sie aufbringen sollten, hier noch nicht mit einberechnet. Es lässt sich also nicht genau sagen – am besten, Sie finden es für sich heraus.

3. Bekomme ich Geld für den Dienst? Ist das eine Berufsfeuerwehr?

In Wetzlar gibt es keine Berufsfeuerwehr. Es handelt sich um eine Freiwillige Feuerwehr, welche durch hauptamtliche Kräfte unterstützt wird. Bei den hauptamtlichen Kräften handelt es sich um gelernte Feuerwehrleute, welche Montag bis Freitag von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr kleinere Einsätze eigenständig abarbeiten.

Die freiwillige Feuerwehr macht ihre Ausbildung in der Freizeit. Sie haben eine vergleichbar hohe Ausbildung wie Berufsfeuerwehrleute, da sie oft jahrelang Lehrgänge besucht haben, sodass die Qualität der Ausbildung sehr hoch ist. Trotz allem steht bei uns die Freiwilligkeit im Vordergrund und dies bedeutet, dass wir kein Geld für unsere Tätigkeit bekommen

4. Wie läuft ein Übungsdienst ab? Was macht man dort?

Die Themen der Übungsabende sind immer unterschiedlich. Es gibt zuerst eine Besprechung und anschließend wird der Dienst begonnen. Es gibt verschiedene Dienste, die jedoch alle einen Ausbildungs- und Weiterbildungszweck verfolgen.

Zum Beispiel wird auch praktisch die technische Rettung bei einem Verkehrsunfall geübt oder es werden Brandszenarien trainiert. Es gibt auch theoretische Ausbildung in Erster Hilfe und feuerwehrtechnischen Geräten. Die Feuerwehren bieten viele verschiedene Dienste an, jedoch ist kein Dienst wie der andere und es wird auch gelacht. Sie sind gerne herzlich dazu eingeladen, einen Dienstabend zu begleiten.

5. Was sind die Aufgabenfelder der Feuerwehr?

Die Feuerwehr rettet, sie birgt, sie schützt und sie löscht. Es kann jedoch nicht genau festgelegt werden, welche Tätigkeit die Feuerwehr ausübt. Meist ist die Feuerwehr eine Art „Mädchen für Alles in der Not”. Von A wie Abstreuen einer Ölspur auf der Autobahn, bis Z wie Zugkollision, sind wir für vieles zuständig. Oft kann es dabei hektisch werden, wenn Menschenleben in Gefahr sind und es gibt meist eine knifflige Herausforderung, jedoch keine, die wir nicht gemeinsam meistern können.

 

Noch Fragen? Gerne eine Mail an buma@feuerwehr-wetzlar.de